• Startseite1
  • Startseite2
  • Startseite3
  • Startseite4
  • Startseite5
  • Startseite6

Der Tierschutzverein Emden und Umgebung e.V. sowie das Emder Tierheim wurden 1959 von Frau Drücke gegründet. Durch Spenden und Erbschaften konnte es ständig erweitert und erneuert werden.

Durch eine Spende der Familie Wendelken konnte auf dem Tierheimgelände ein Kleintierhaus errichtet werden, in dem lange Zeit Kaninchen und Vögel ihren Platz fanden. Heute wird das Haus als Gruppenraum und als Kennenlernplatz für Hund und neuer Familie genutzt.

Das Tierheim bietet neben zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten für Pensions- und Fundtiere u. a. Notaufnahmebox: Es steht der Feuerwehr eine Notaufnahmebox, die eine zeitunabhängige Aufnahme von Fundtieren ermöglicht, zur Verfügung.

Quarantänehaus: Ein Quarantänehaus für Katzen verhindert eine Ausbreitung eventuell eingebrachter Krankheiten durch Fundtiere. Untersuchungsraum: Dem behandelnden Tierarzt steht ein eigener Raum für tierärztliche Untersuchungen und Behandlungen zur Verfügung. Auslauf: Tiere brauchen Bewegung. Daher bietet unser Tierheim einen Auslauf mit Spielmöglichkeiten.